2. Jour fixe zur “Entlastungsstraße” für Weilheim

24. Juli 2018 Aus Von Alfred Honisch

Ein Modell der Zukunft wird die Umfahrung nicht!

Bei dem diesmal gut einstündigen, regelmäßig stattfindenden Treffen aller Beteiligten an der Weilheimer Ortsumfahrung, fiel ein ernüchternder Satz! Trotz des Prognosehorizonts 2030, den das “Kurzak”-Verkehrsgutachten als Planungsgrundlage beschreibt, ist Nachhaltigkeit für das Staatliche Bauamt kein Kriterium!

So die Einlassung von Behördenleiter Uwe Fritsch auf meine Frage, ob nicht Nachhaltigkeit ein bestimmendes Element im aktuellen Planungsstadium sein müsste.
Auf meine Entgegnung, “Zum Beispiel möglichst geringer Flächernverbrauch!”, kam die Reaktion: “Das ist nicht unser Auftrag! Wir müssen gemäß des aktuell verabschiedeten Bundesverkehrswegeplans (BVWP) eine Umgehung bzw. Ent-lastung für Weilheim planen und bauen. Uns interessiert nicht, ob darauf dann E-Autos fahren, oder welcher Verkehr 2030 darauf rollt!”

Auch Bürgermeister Markus Loth äußerte sich ähnlich: “Es sollen keine verkehrs-technischen Zukunftsfragen diskutiert werden!”